Das Presbyterium der Noah-Kirchengemeinde

Kirchenglocken abgebaut

Die kleine Dachreiterglocke in Nette war ein Geschenk der Muttergemeinde Mengede für den Ortsteil.
Sie wurde per Hand geläutet und wurde schon viele Jahre nicht mehr benutzt.

Die Glocke stammt aus dem Jahr 1699, die Inschrift heißt: 1699 sum fusa -  1699 bin ich gegossen worden.

Jetzt ist die kleine Glocke mit einem Durchmesser von nur ca. 48 cm und einem Gewicht von ca 80-100 kg wieder nach Mengede in die Kirche gebracht worden. Dort wird sie einen Platz im Innenraum bekommen, sodass man sie sich anschauen kann.

Die Glocken in Oestrich werden an eine Gemeinde in der Ukaine verkauft. Sie sind zunächst abgebaut und  zu einer Glockenfirma in Gescher transportiert wirden, dort werden sie so lange aufbewahrt, bis man wieder von der Ukraine nach Deutschland und zurück fahren kann.

Die Inschriften der Glocken erinnern an die Kirchentage1953 in Hamburg: Motto: Werft euer Vertrauen nicht weg; 1959 in München Motto: Ihr sollt mein Volk sein und in Köln 1965: In der Freiheit bestehen.

Wir freuen uns, dass die Glocken nun einer anderen Gemeinde hoffentlich viel Freude bereiten.

Pfarrer Reinald Martin-Bullmann verlässt die Gemeinde

Pfarrer Reinald Martin-Bullmann hat seit 2001 im Bereich der heutigen Noah­kirchen­gemeinde gearbeitet. Lange war er für die Schwer­punkt­arbeit Kirche und Schule zuständig. Zuletzt hat er auch im Ortsteil Bodel­schwingh gewirkt. Am 20. Februar hat er seine Tätigkeit in der Noah­kirchen­gemeinde beendet. Er hat einen Versetzungs­antrag gestellt und arbeitet nun in einer Schule in einem anderen Kirchenkreis.

Wir danken ihm für die langjährige engagierte Arbeit in unserer Gemeinde und wünschen ihm für seinen weiteren Weg Gottes Segen.

Aufgrund der zurück­gegangenen Gemeinde­glieder­zahlen, wird seine Stelle ersatzlos gestrichen. Soweit wie möglich, hat das übrige Pfarrteam übergangsweise seine Vertretung über­nommen. Über die langfristige Fortführung seiner Arbeit wird zurzeit beraten. Informationen dazu finden Sie demnächst auf unserer Website und in der darauf folgenden Ausgabe unseres Gemeindebriefs.

Wenn Sie in der Zwischenzeit ein Anliegen haben, können Sie sich an das Pfarrteam wenden.

   Renate Jäckel
   Vorsitzende des Presbyteriums

Unser neues Presbyterium

Presbyterinnen und Presbyter leiten zusammen mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Kirchengemeinde. Das Presbyterium kümmert sich um alle personellen, finanziellen und baulichen Angelegenheiten der Gemeinde. Alle vier Jahre findet eine Wahl statt. Anfang März 2020 ist es wieder soweit: die Presbyterien der westfälischen Kirchengemeinden werden neu zusammengesetzt.

Der Wahlvorschlag für unsere Noahgemeinde umfasste 11 Kandidatinnen und Kandidaten. Zu besetzen waren 13 Presbyteriumsstellen. Da der einheitliche Wahlvorschlag nicht mehr Vorschläge enthielt als Stellen zu besetzen waren, gelten die Vorgeschlagenen mit der Bestandskraft des einheitlichen Wahlvorschlages als gewählt.

Wir freuen uns über die neuen Presbyterinnen und Presbyter und danken denen, die sich zur Wiederwahl gestellt haben und ihr Amt weiterführen, sehr herzlich:
Frau Jeanette Bahri, Herr Andreas Gassmann, Herr Stefan Gierhake, Herr Markus Lawo, Frau Sandra Lösbrock, Frau Ulrike Lütz, Herr Rüdiger Meretzki, Frau Maren Raatz, Frau Luisa Schmitt, Frau Helga Thom und Herr Tobias Walther.

Unser herzlicher Dank gilt im gleichen Maße den ausscheidenden Presbyterinnen und Presbytern, die als Ehrenamtliche die Gemeinde mit geleitet haben: Herr Benjamin Berghoff, Frau Sibille Broll, Frau Ulrike Sattler, Herr Rainer Strotmann, Herr Dietmar Fuchs, Frau Laura Pauly, Frau Kim Reinhart und Herr Reinhard Schmidt.

Im Gottesdienst am 22. März um 10 Uhr in der evangelischen St. Remigius-Kirche in Mengede werden die ausscheidenden Presbyterinnen und Presbyter verabschiedet und die neuen Presbyterinnen und Presbyter in ihr Amt eingeführt.
Zu diesem besonderen Gottesdienst und dem anschließenden Empfang im Gemeindehaus wird herzlich eingeladen.

Kirchenwahl 2020 / Abkündigungsplan

Die Gemeindeversammlung, die am 18. November 2019 um 18 Uhr in Mengede stattfindet, wird am 03.11. in Bodelschwingh und Mengede und am 10.11. in Mengede und Westerfilde abgekündigt.

Die Bekanntgabe des einheitlichen Wahlvorschlages – und, falls keine Wahl erforderlich ist, der Hinweis auf die Bekanntgabe des Wahlergebnisses am 26.01.2020 - erfolgt am 05.01.2020 in Bodelschwingh und Mengede.

Im Fall einer Wahl erfolgt die Abkündigung des Bestandskräftigen Wahlvorschlages und der Hinweis auf die Auslegung des Wahlverzeichnisses am 26.01.2020 in Bodelschwingh und  Westerfilde.

Die Abkündigung des Tages und der Orte / des Ortes der Wahl erfolgen am 16.02.2020 in Bodelschwingh und Mengede und am 23.02.2020 in Bodelschwingh und Westerfilde.

Die Abkündigung des Wahlergebnisses und der Hinweis auf den Termin der Einführung erfolgt am 15.03.2020 in Bodelschwingh und Mengede.

Das ist neu bei den Gottesdiensten in Noah

Das Presbyterium hat 2017 ein neues Gottesdienstkonzept beschlossen, dass nach einiger Zeit ausgewertet werden sollte. Dies ist im Laufe dieses Jahres erfolgt. Dabei hat sich gezeigt, dass einige kleine Veränderungen sinnvoll sind. Diese hat das Presbyterium inzwischen beschlossen. Sie werden mit Beginn des neuen Kirchenjahres am 1. Advent 2019 umgesetzt.

Regelmäßige Gottesdienste am Wochenende:
- in Bodelschwingh wird neben den Gottesdiensten am 1. und 3. Sonntag auch am 4. Sonntag im Monat ein Gottesdienst gefeiert
- in Mengede wird nur noch am 1. und 2. und 3. und 5. Sonntag im Monat Gottesdienst gefeiert
- in der katholischen Kirche in Nette wird meist 1x im Monat ein evangelischer Gottesdienst gefeiert.

Es bleiben:
- in Westerfilde die Gottesdienste am 2. und 4. Sonntag im Monat.
- in Deusen der Gottesdienst am 3. Samstag im Monat um 17.00 Uhr.

Taufen sind möglich:
- in Bodelschwingh alle 2 Monate - neu - am 4. Sonntag um 10 Uhr
- in Westerfilde alle 2 Monate am 1. Samstag – neu - um 15.00 Uhr
- in Mengede alle 2 Monate – neu - am 3. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr
- Taufen werden auch in einigen Feiertagsgottesdiensten, Kindergarten- und Familiengottesdiensten und in einigen Gottesdiensten in Deusen und Nette gefeiert. Die Termine sind vorab im Gemeindebüro zu erfragen.

Das Abendmahl wird regelmäßig gefeiert:
- in Bodelschwingh am 1. Sonntag im Monat
- in Deusen am 3. Samstag im Monat
- in Mengede am 1. Sonntag im Monat
- in Westerfilde am 2. Sonntag im Monat

Der Kindergottesdienst wird in der Regel am 3. Sonntag um 11.00 Uhr in Mengede gefeiert.

Die Termine der öfter stattfindenden Jugend- und Familiengottesdienste sind den Ausblicken zu entnehmen.

Zukünftig sollen etwa 6 x im Jahr in Noah neue Gottesdienstformate ausprobiert werden. Diese Gottesdienste finden an unterschiedlichen Orten und ggf. auch an anderen Tagen oder zu anderen Uhrzeiten statt.

Gottesdienste an den Feiertagen:
- Gründonnerstag ein zentraler Gottesdienst in Deusen
- Karfreitag in Bodelschwingh, Mengede, Nette und Westerfilde
- Ostersonntag in Bodelschwingh, Mengede und Westerfilde
- Ostermontag ein zentraler Gottesdienst in Noah
- Himmelfahrt ein zentraler Gottesdienst in Noah
- Pfingstsonntag ein Freiluftgottesdienst in Dingen und im jährlichen Wechsel ein Gottesdienst in Bodelschwingh oder Westerfilde
- Pfingstmontag ein zentraler Gottesdienst in Noah
- Erntedank ein Freiluftgottesdienst auf dem Bauernhof Deininghausen und im jährlichen Wechsel ein Gottesdienst in Bodelschwingh oder Westerfilde
- Reformationstag ein zentraler Gottesdienst in Noah
- Buß- und Bettag in Nette und Westerfilde
- Totensonntag in Bodelschwingh, Deusen, Mengede, Nette, Westerfilde und auf dem Friedhof Mengede (für Oestrich, Dingen und Deininghausen)
- 1. Advent neben den planmäßigen Gottesdiensten um 11.00 Uhr in Westerfilde
- Heiligabend in Bodelschwingh, Deusen, Mengede, Nette und Westerfilde
- 1. Weihnachtstag im jährlichen Wechsel in Mengede oder Westerfilde
- 2. Weihnachtstag ein zentraler Gottesdienst in Bodelschwingh
- Silvester in Mengede und im jährlichen Wechsel in Bodelschwingh oder Westerfilde.

Hinweis zum Heiligabend 2019:
Um in Bodelschwingh den meist überfüllten Gottesdienst mit Krippenspiel um 16.00 Uhr zu entlasten, findet in diesem Jahr zur Erprobung um 18.00 Uhr ein Vespergottesdienst statt.

Und auch diese Gottesdienste gibt es:
Gottesdienste werden regelmäßig auch in den Seniorenheimen, mit den Tageseinrichtungen für Kinder, den Grundschulen und manchen weiterführenden Schulen gefeiert.

Zusätzlich beteiligt sich unsere Noahgemeinde mit Gottesdiensten bei großen Festen, wie z.B. beim Michaelisfest oder bei besonderen Vereinsfeiern.

Mitglieder des Presbyteriums

Benjamin Berghoff, Sibille Broll, Andreas Gassmann, Dietmar Fuchs, Pfarrerin Birgit Irmer, Pfarrerin Renate Jäckel, Markus Lawo, Pfarrerin Antje Lewitz-Danguillier, Sandra Lösbrock, Pfarrerin Stephanie Lüders, Pfarrer Martin-Bullmann, Rüdiger Meretzki, Laura Pauly, Kim Reinhart, Ulrike Sattler, Reinhard Schmidt, Luisa Schmitt, Pfarrer Gerd Springer, Pfarrer Michael Stache, Rainer Strotmann, Helga Thom, Tobias Walther

Ausschüsse des Presbyteriums

Geschäftsführender Ausschuß

Presbyteriumsvorsitz Renate Jäckel, stellvertretender Presbyteriumsvorsitz Stephanie Lüders
Kirchmeister Rüdiger Meretzki, stellvertretender Kirchmeister Rainer Strotmann
weiteres Mitglied: Tobias Walther

Fachausschüsse (FA)

FA § 7 „Finanzen, Liegenschaften und Bauangelegenheiten“, Vorsitz Birgit Irmer
FA § 8 „Tageseinrichtungen für Kinder und Schwerpunktarbeit ‚Junge Familien‘“, Vorsitz Gerd Springer
FA § 9„Kinder, Jugendliche und Schwerpunktarbeit ‚Kirche und Schule‘“, Vorsitz Reinald Martin-Bullmann
FA § 10 „Gottesdienst, Kirchenmusik, Mission und Ökumene“, Vorsitz Renate Jäckel
FA § 11 „Friedhofsangelegenheiten“, Vorsitz Gerd Springer

Beratender Diakonieausschuss, Vorsitz Renate Jäckel

    (Stand 1. März 2017, Stephanie Lüders)

Neues aus dem Presbyterium

Ergänzung zum Rückblick auf die Gemeindeversammlung

Auf der Gemeindeversammlung am 31. Januar 2017 wurden Vorschläge, Kommentare und Fragen aus dem Plenum gesammelt. Das Presbyterium hat diese in seiner Sitzung im März beraten.

Allgemeine Fragen

1.    Wie kommen Senioren Ü-60 in den Gottesdienst? Wie sieht es mit einem Fahrdienst aus?
Es wird ein Fahrdienst angeboten.

2.    Wie ist es zur Entscheidung gekommen die  Gemeindehäuser aufzugeben?
Die finanzielle Lage der Kirchengemeinde macht es notwendig mind. 2 Gemeindehäuser zu schließen. Da die Renovierungs- bzw. Sanierungskosten der Gemeindezentren in Nette und Oestrich am höchsten sind, wurde nach einem längerem Beratungsprozess der Beschluss gefasst, diese zu schließen.

Weiter lesen...

Rückblick auf die Gemeindeversammlung

Auf der Gemeindeversammlung am 31. Januar 2017 gab es die Gelegenheit, sich zu den unterschiedlichsten Themen auszutauschen. Es folgt eine kurze Zusammenfassung der wesentlichsten Informationen.

Pastorale Arbeit ab März 2017

Pfarrerin Lewitz-Danguillier übernimmt in Nachfolge von Pfarrer Griese die Aufgaben, die mit der Gemeindepfarrstelle von Herrn Stache verbunden sind. Pfarrer Dr. Thiel geht zum 1. März in den Ruhestand. Diese Pfarrstelle wird nicht wieder besetzt. Seit 2007 sind bereits mehrere Pfarrstellen weggefallen. Das Presbyterium hat deshalb entschieden, wie in Zukunft Gemeindeleben mit weniger Pfarrer und Pfarrerinnen in neuen Strukturen gut gestaltet werden kann.

Weiter lesen...