Biblische Geschichte: Noahs Arche

Gott hat die ganze Welt erschaffen und alles war sehr gut. Aber schon bald werden die Menschen sehr böse. Sie hören nicht mehr auf Gott. Noah glaubt an Gott. Alle anderen Menschen auf der Erde haben
vergessen, was sie von Gott einmal wussten, aber Noah hört immer noch auf Gottes Stimme. Über Noah kann Gott sich freuen. Gott ist zornig. Er sagt: „Noah, hör mir zu! Ich habe beschlossen, die Menschen aus der Welt zu schaffen. Ich schicke eine große Flut, die wird die ganze Erde bedecken. Aber dich und deine Familie will ich retten. Bau dir ein Schiff, die Arche! Sie soll auf dem Wasser schwimmen. Dort wirst du mit deiner Familie sicher sein.“ Noah macht alles genau so, wie Gott ihm gesagt hatte.

Als die Arche fertig ist, sagt Gott zu Noah: “Ich will auch die Tiere retten, die ich geschaffen habe. Nimm von allen Tieren auf der Erde ein Paar, ein Männchen und ein Weibchen, und bring sie in die Arche.“ Immer voller wird die Arche. Von überall her kommen die Tiere. Als alle Tiere in der Arche sind, geht auch Noah mit seiner ganzen Familie hinein. Dann beginnt es zu regnen. Der Regen prasselt auf das Dach der Arche und hört nicht wieder auf. Das ganze Land verschwindet unter der Flut. Noah, seine Familie und alle Tiere sind in der Arche geborgen.

Dann, endlich hört es auf zu regnen. Die Arche bleibt auf einem Berg liegen. Noah lässt eine Taube fliegen. Aber bald schon kommt die Taube zurück, denn sie findet keinen Platz, an dem sie ausruhen kann. Sieben Tage später schickt Noah noch einmal eine Taube hinaus. Sie kehrt mit einem grünen Zweig im Schnabel zurück.

Die große Flut ist vorbei. Gott sagt. „Jetzt könnt ihr die Arche verlassen.“ Noah öffnet die Tür. Er und seine Familie und alle Tiere kommen aus der Arche. Sie gehen hinaus in eine neue Welt. Noah und seine Familie danken Gott dafür, dass er sie gerettet hat. Gott gibt Noah ein Versprechen: „Nie wieder werde ich eine solch furchtbare Flut schicken! Ich male den Regenbogen an den Himmel. Er soll euch an mein Versprechen erinnern.“

  1. Buch Mose 6-9

Ortsteil Bodelschwingh:
Schloßkirche und Gemeindehaus
Parkstraße 9,
44357 Dortmund-Bodelschwingh

Ortsteil Mengede:
Ev. Remigiuskirche und Gemeindehaus
Wiedenhof 2,
44359 Dortmund-Mengede

Ortsteil Westerfilde:
Ev. Luisenkirche und Gemeindehaus
Westerfilder Straße 11,
44357 Dortmund-Westerfilde

Weitere Orte für Begegnungen

Zu Gast in Nette bei der
Kath. Kirchengemeinde St. Josef
Friedrich-Naumann-Str. 11,
44359 Dortmund

Gemeinderaum Oestrich
Castroper Straße 124,
44357 Dortmund

Zu Gast in Deusen im
Begegnungszentrum DeusenKirche
Deusener Str. 215,
44369 Dortmund

Zu Gast in Deininghausen bei der
Freien Ev. Gemeinde Castrop-Rauxel
Weimarer Straße 11,
44577 Castrop-Rauxel

Dingen:
Westheide 63,
44577 Castrop-Rauxel

Mehr über die Standorte...

Gemeindebüros

Gemeindebüro Noah
Wiedenhof 2
44359 Dortmund-Mengede

Friedhofsbüro
Bodelschwingh/Mengede

Friedhof Mengeder Schulstraße

mehr...