Der Bläserchor in Mengede stellt sich vor

Jung und alt musizieren gemeinsam - unter diesem Motto üben Bläserinnen und Bläser unserer Gemeinde verschiedene Musikstücke alter Meister aber auch jüngerer Komponisten mit viel Freude ein und bringen diese in Gottes­diensten oder auch anderen Veranstaltungen zu Gehör.
Diese Art der Musik mit Trompeten, Hörnern und Posaunen zum Lobe Gottes hat in Mengede bereits eine lange Tradition: so kann der Chor auf eine über 90-jährige Geschichte seines Bestehens zurückblicken.

Die Zusammensetzung des heutigen Chores besteht aus Frauen und Männern im Alter zwischen 13 und 80 Jahren; diese treffen sich regelmäßig freitagabends ab 19.00 Uhr im Gemeindehaus Mengede zur wöchentlichen Chorprobe.
Waren es vor Jahrzehnten noch gemeinde­eigene Instrumente, die von den Bläserinnen und Bläsern genutzt wurden, so haben sich die Musiker mehr und mehr doch eigene Instrumente angeschafft - ein Ausdruck von Freude und Begeisterung an dieser traditionellen Form der Musik!

Die vier Stimmen unseres Chores (1. Stimme, 2. Stimme, Tenor und Bass), werden mit Trompeten, Tenorhörnern, Posaunen und einer Tuba klanglich umgesetzt. Die meisten Komponisten kirchlicher Bläsermusik haben gerade für eine derartige Chorbesetzung schöne und klangreiche Musikstücke geschrieben, die wir einüben und vortragen. Der Chor verfügt mittlerweile über ein sehr umfangreiches Noten­material, mit dem die unterschiedlichsten Musikthemen bedient werden können, von der Klassik bis hin zum modernen Liedgut unserer Zeit.

Nun spielt der Bläserchor im Laufe des Jahres zu den verschiedenen Anlässen in unserer Gemeinde und darüber hinaus.
Traditionelle Auftritte wie zu Ostern und Totensonntag auf dem Friedhof, aber auch zur Adventszeit und zu Weihnachten in den Festgottes­diensten gehören ebenso dazu wie z.B. das Musizieren in den Altenheimen, auf dem Nikolaus­markt oder die Teilnahme an Veranstaltungen unseres noch jungen „Mengeder Heimat­vereins“.

Das Wort „Ökumene“ wird in unserem Chor seit Jahren tatkräftig praktiziert, sind doch zwei Mitglieder unseres Chores Angehörige kath. Konfession. Von daher gibt es auch eine lange und gutgefestigte Verbindung zur kath. Schwestergemeinde.

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass wir uns jederzeit über einen oder eine neue Bläser/in freuen würden, der/die Lust und Zeit hat, unseren Chor zu verstärken - auch als Anfänger/in!

Fehlen darf in einer Gemeinschaft, wie es der Bläserchor nun einmal darstellt, aber auch die Geselligkeit nicht und so gibt es immer wieder Anlässe, an denen neben der Musik auch gefeiert wird und viel Fröhlichkeit zum Ausdruck kommt.

Zum Schluss möchte ich noch folgendes anmerken:
Der Bläserchor der ev. St. Remigius- Gemeinde in Dortmund-Mengede versteht sich als Teil einer lebendigen Gemeinde vor Ort und möchte mit seinem guten Chorgeist und seiner Aufgeschlossenheit anderen Menschen und Traditionen gegenüber sich als ein Rad eines Gesamtgetriebes „Gemeinde“ verstanden wissen und hierzu auch weiterhin seinen Beitrag dazu leisten.
Helfen Sie uns dabei, dieses auch weiterhin tun zu können und unterstützen Sie unsere Chorarbeit, dann wird es sicherlich noch lange Bläsermusik in unserer Gemeinde hier in Mengede geben!

Unsere derzeitige Chorbesetzung:
Trompete:
            Klaus Neuvians
            Christian Willing
            Stephan Peuser
            Helmut Textoris
            Martin Präkelt
            Tristan Türk
             Lars Roepke
Tenorhorn/Euphonium:
            Harry Valerius
            Robert Hengemühle
Posaune:
            Rüdiger Hoffmann
            Carlo von Grebe
            Hans- Ulrich Peuser
Tiefbass:
            Matthias Willing

Hans- Ulrich Peuser                        im November 2019