Luthermahl – das Reformationsjubiläum gemeinsam genießen

„Iß, was gar ist. Trink, was klar ist. Red, was wahr ist“ - dieser Ausspruch Martin Luthers macht sehr deutlich, dass er leiblichen Genüssen durchaus nicht abgeneigt war. Und da er in Katharina eine Frau hatte, die für solche Genüsse sorgen konnte, waren seine Zeitgenossen gern im Hause Luther zu Gast. So ist es nur folgerichtig, das 500jährige Reformationsjubiläum auch mit Essen und Trinken und einem geselligen Beisammensein zu feiern – mit einem Luthermahl, an unterschiedlichen Orten in der Noahgemeinde.

Die Premiere fand am Pfingstsonntag in Nette statt. Für das leibliche Wohl war gut gesorgt. Alle konnten sich an einem leckeren Reformations-Jubliäums-Mitbring-Buffet stärken und Lutherbier, Lutherlimo und Käthesekt genießen. Eine besondere Überraschung war, dass Martin und Käthe die Besucherinnen und Besucher begrüßten. Mit launigen Worten blickten sie auf ihre Tischgesellschaften zurück und wünschten allen einen guten Appetit. Nach der leiblichen Stärkung und vielen anregenden Tischgesprächen stellten alle ihr Wissen rund um Luther und die Reformation in einem Quizz auf die Probe. Viele nutzten die Gelegenheit, ihr Bild mit Martin und Käthe zu machen. Andere schmökerten in der ausliegenden Literatur und brachten ihr Lieblings Lutherzitat zu Papier. So war es ein gelungener Abend.

Wer nun auf den Geschmack gekommen und neugierig geworden ist, hat noch weitere Gelegenheiten, hautnah ein Luthermahl mitzuerleben (bitte vorher anmelden) – am 6. August ab 15.00 Uhr in Mengede, am 25. August ab 17.00 Uhr in Westerfilde und am 23. September ab 18.00 Uhr in Bodelschwingh