Kinderbibelwoche 2017 in Oestrich

Erstellt am 27.10.2017

„Mit Martin auf Entdeckertour“ - unter diesem Thema stand die diesjährige Kinderbibelwoche der Noah-Kirchengemeinde in den Herbstferien im Gemeindezentrum in Oestrich. Das Thema bot sich an, zumal Martin Luther und 500 Jahre Reformation nicht nur im Jubiläumsjahr auch Kindern schon eine Menge zu sagen haben. Doch nicht nur zu sagen. Denn zusammen mit vielen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen aus der Gemeinde haben die Kinder im Alter von 5-12 Jahren an insgesamt fünf Tagen Martin Luther kennengelernt und viel Schönes miteinander erlebt. In der Gemeinschaft aller Mitwirkenden und in ihren jeweiligen Altersgruppen, die professionell von den Leiterinnen geführt und von den Jugendlichen souverän unterstützt wurden. Dazu kam die liebevolle Versorgung von Frau Sauer in der Küche. Es wurde gesungen, gespielt, gebastelt, gemalt, gesiegelt und gebacken. Eine eigene kleine Schatzkiste wurde bemalt, Porzellanteller verziert und im Ofen gebrannt. Ob mit der Lutherrose als Motiv oder dem BvB-Symbol darauf, konnten die Kinder selber entscheiden. Kleine Filme zum Leben Martin Luthers mit Playmobilfiguren wurden mithilfe von Smartphone-Kameras erstellt, leckere Luther-Brötchen gebacken und Lichtschirmchen aus Transparentpapier gefertigt. Die Kinder haben auch Geschichten aus Luthers Lieblingsbuch, der Bibel, gesehen und gehört. Jugendliche haben kurze Theaterszenen vorgeführt, die gezeigt haben, was durch die Reformation in Gang gesetzt wurde und noch heute gilt.

Am Samstag, dem sechsten Tag, fand dann der Abschlussgottesdienst mit vielen Besuchern und Besucherinnen in der Kirche statt. Hier zeigte sich auch, wie viel Spaß die Kinder während der Kinderbibelwoche hatten, denn im Gottesdienst breitete sich die Freude auf alle aus. Es wurde viel gesungen und gelacht und Gott für seine wunderbare Begleitung in der ganzen Woche gedankt. Der Klang der Lieder hallte bis nach draußen. Und spätestens beim fröhlichen Gesang des Liedes „Sei mutig und stark!“ hatten auch die letzten verstanden: „Hab' keine Angst, wenn der Donner kracht!“ Im Gottesdienst verteilten die Kindergartenkinder selbst gebackene Herz-Kekse an alle Besucherinnen und Besucher. Außerdem bekamen diese eine der von den  Kindern bunt ausgemalten Segenskarten geschenkt mit den Worten: „Gottes Segen auf all Deinen Wegen!“ Dieser Segen möge die ganze Noah-Gemeinde begleiten!


Pfarrerin Antje Lewitz-Danguillier